BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Drucken
 

Elternbrief vom 05.09.2020

05. 09. 2020

Kirchenthumbach, den 05.09.2020

Liebe Eltern,

 

die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für alle Schüler an der Grund- und Mittelschule Kirchenthumbach stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Es ist zwingend erforderlich, dass zum Wohle aller wichtige Hygienegrundsätze eingehalten werden und mit größter Umsicht und Vorsicht gehandelt wird. Anbei erhalten Sie den Hygieneplan unserer Schule, der unter Berücksichtigung der offiziellen Infektionsschutzrichtlinien und der Vorgaben des Gesundheits- und Kultusministeriums erarbeitet wurde.

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind vorab diese Regeln, damit grundsätzliche Verhaltensweisen bereits vor dem ersten Besuch der Schule schon geklärt sind.

Die Lehrkräfte werden mit den Schülern dann ab dem ersten Schultag die geltenden Hygieneregeln ausführlich besprechen und Verhaltensweisen einüben.

 

Für den Schulbetrieb im Schuljahr 2020/21 gelten bei niedrigen Infektionszahlen (Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz < 35 pro 100.000 Einwohner; Maßstab Landkreis) folgende Grundsätze:

  • Es müssen bis auf Weiteres alle Personen (Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal, Schülerinnen und Schüler, Externe) auf dem Schulgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Diese Pflicht umfasst alle Räume und Begegnungsflächen im Schulgebäude (wie z. B. Unterrichtsräume, Fachräume, Turnhalle, Gänge, Treppen-häuser, im Sanitärbereich, in der Mensa, während der Pausen und im Verwaltungsbereich) und auch im freien Schulgelände (wie z. B. Pausenhof, Sportstätten). Grundschüler können im Regelbetrieb (Stufe 1 des Drei-Stufen-Plans bzw. auch Stufe 2) ihre MNB abnehmen, sobald sie ihren Sitzplatz im jeweiligen Unterrichtsraum erreicht haben sowie in bestimmten Unterrichtssituationen (bspw. bei der Ausübung von Musik oder Sport). Lehrkräfte und weiteres Personal, wenn der jeweilige Arbeitsplatz erreicht ist. Zur Nahrungsaufnahme, insbesondere in den Pausenzeiten, können alle Personen ihre MNB abnehmen.
  • Für die Jahrgangsstufen 5 und höher gilt darüber hinaus in den ersten beiden Unterrichtswochen (d. h. bis einschließlich 18.09.2020) folgende Sonderregelung: Die Pflicht zum Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung besteht während dieser Zeit auch am Sitzplatz im Klassenzimmer.

Eine generelle Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler auch am Sitzplatz im Unterricht soll gelten:

  • ab Stufe 2 des Drei-Stufen-Plans (d. h. Sieben-Tage-Inzidenz 35 - < 50 pro 100.000 Einwohner; Maßstab Landkreis) an den weiterführenden Schulen (ab 5. Klasse)
  • ab Stufe 3 des Drei-Stufen-Plans (d. h. Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner; Maßstab Landkreis) an allen Schularten, d. h. auch für Grundschüler.

 

 

Des Weiteren schreibt das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus folgendes Vorgehen bei einer Erkrankung vor:

 

  • Bei leichten, neu aufgetretenen Symptomen (wie Schnupfen und gelegentlicher Husten ohne Fieber) ist ein Schulbesuch im Bereich der Grundschulen in Stufe 1 und 2 möglich.

Ab der 5. Jahrgangsstufe ist der Schulbesuch bei leichten, neu auftretenden Symptomen (wie Schnupfen und gelegentlicher Husten) erst möglich, wenn nach mindestens 24 Stunden (ab Auftreten der Symptome) kein Fieber entwickelt wurde. Betreten Fünftklässler in diesen Fällen die Schule dennoch, werden sie in der Schule isoliert und – sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.

 

  • Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in Stufe 1 und 2 erst wieder möglich, sofern die Schüler nach mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. In der Regel ist in Stufe 1 und 2 keine Testung auf Sars-CoV-2 erforderlich. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt/Kinderarzt über eine Testung. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.

 

  • Bei Stufe 3 ist ein Zugang zur Schule bzw. eine Wiederzulassung erst nach Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 oder eines ärztlichen Attests möglich. (Auch wird ab Stufe 3 wieder ein Mindestabstand von 1,5 Metern im Klassenzimmer eingeführt. Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt werden und im wöchentlichen oder täglichen Wechsel im Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden.)

 

Abschließend wünsche ich allen Schülern, Eltern und der gesamten Schulfamilie einen guten Schulstart und dass Sie alle gesund bleiben!

 

Bitte geben Sie den untenstehenden Abschnitt Ihrem Kind am ersten Schultag ausgefüllt in die Schule mit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Wolfram, Rektorin

 

figur

Anfahrt

Schulgäßchen 1

91281 Kirchenthumbach

 

Telefon

09647/372

E-Mail